Your lively neighbourhood hotel

peace
Jetzt buchen
Zurück zu allen Stories

Sonne, Sand und Segeln: Rostock im Sommer

Insider-Tipps

Nachtansicht des Rostocker Meeres bei Nacht mit einem Spinnrad im Hintergrund

Sonne, Sand und Segeln: Rostock im Sommer

Strahlend weißer Sand. Wunderschönes blaues Wasser. Glitzerndes Sonnenlicht. Nein, wir reden hier nicht vom Mittelmeer oder der Karibik, sondern von der deutschen Küste! Wenn du in diesem Jahr eine Städtereise machen willst, solltest du Rostock in Betracht ziehen. Die idyllisch an der Ostsee gelegene norddeutsche Stadt zeigt sich im Sommer von ihrer besten Seite und ist ein ebenso entspannendes wie kulturell bereicherndes Reiseziel. Du fragst dich, wie oder warum? Erlaube uns, das zu erklären...

 

Lass uns gleich eintauchen (Wortspiel beabsichtigt). Wie wir bereits erwähnt haben, sind die Strände eine der Hauptattraktionen Rostocks. Davon stechen drei besonders hervor: Warnemünde (der beliebteste), Diedrichshagen und Hohe Düne. Die Wasserqualität wird an allen drei Stränden regelmäßig kontrolliert und in der Regel als gut oder sehr gut eingestuft. Mit anderen Worten: Das Wasser ist sauber, blau und perfekt zum Paddeln oder Schwimmen. Zusammen mit dem weichen, weißen Sand, der zum Sonnenbaden und Sandburgenbauen einlädt, bist du bestens für einen entspannten Tag am Strand gerüstet. Wenn du eher Lust auf etwas Aktiveres hast, kannst du an allen drei Stränden Wassersportarten wie Stand-up-Paddleboarding und Windsurfen betreiben. Wenn du Wassersport magst, aber Sand hasst (der kommt wirklich überall hin, wenn wir ehrlich sind), empfehlen wir dir stattdessen eine Kajaktour durch den Stadthafen, bei der du eine ganz besondere Perspektive auf die Stadt bekommst.

 

Apropos Schiffe: In Rostock findet auch eines der größten maritimen Feste Europas statt, die Hanse Sail. Hier hast du die Möglichkeit, viele traditionelle Segelschiffe aller Arten und Größen aus der ganzen Welt zu sehen und auf ihnen mitzufahren. Außerdem gibt es in Rostock das Cruise Festival, bei dem du riesige Kreuzfahrtschiffe sehen kannst, die „mit spektakulärem Feuerwerk auf die Ostsee hinaus begleitet werden“. Nicht schlecht, oder?

 

Wir haben hier schon viel übers Wasser oder wasserbezogene Aktivitäten gesprochen, aber was ist mit der Stadt selbst? Abgesehen davon, dass sie mit ihren vielen Farben und malerischen Vierteln ein optischer Leckerbissen ist, gibt es in und um Rostock auch viel zu erleben und zu sehen. In Warnemünde steht der berühmte Leuchtturm der Stadt, und ohne das Stadtzentrum zu verlassen kannst du die Petrikirche, die älteste Kirche der Stadt, mit ihrer Aussichtsplattform in 45 Metern Höhe besichtigen und einen fantastischen Ausblick genießen.

 

Um all das zu genießen, brauchst du natürlich ein Hotel im Stadtzentrum von Rostock. Ein Hotel, von dem aus du all diese Orte leicht erreichen kannst. Wenn das Hotel dann auch noch stilvoll, einladend und komfortabel ist, wäre das doch ein echter Bonus, oder? Sag hallo zum Pentahotel Rostock.

Mehr Stories für Dich

mehr Stories sehen
Live-Konzert in Brüssel mit gedämpftem Blaulicht

Der Sound von Brüssel: Pentas Lieblings-Konzertlocations

Insider-Tipps

Universum Bremen

Pentas Top 4 der sehenswertesten Museen in Bremen

Insider-Tipps

Ein Brunnen in einem Garten in Wiesbaden

Wiesbaden: Betten, Bäder und mehr

Insider-Tipps