Your lively neighbourhood hotel

peace
Jetzt buchen
Zurück zu allen Stories

HAIM

Filmrezension

HAIM

Das Wundervollste an Musik? Dass immer wieder neue Ikonen geschaffen werden. Obwohl wir hier bei Penta gerne musikalisch in der Vergangenheit schwelgen, um für Penta ausschlaggebende und legendäre Künstler zu finden und zu feiern, liegt das Großartige manchmal auch ganz nah. Sogar im Hier und Jetzt! Deswegen zollen wir diesen Monat HAIM unseren Respekt. Die Mädels-Kombo hat zwar erst vor gerade einmal 10 Jahren die Bühne betreten, zieht uns aber seitdem mit ihrer perfekten Mischung aus softem Rock und eingängigem Pop jeden Tag ein bisschen mehr in ihren Bann.

 

Wer es nicht geschafft hat, an dieser Band trotz 4 NME Awards und einen Brit Award vorbeizuhören, hier ein kurzer Crash-Kurs:

 

HAIM ist eigentlich der Nachname der drei Bandmitglieder, den Schwestern Este, Danielle und Alana. Aufgewachsen in einer sehr musikalischen Familie in Los Angeles spielen sie schon seit ihrer Kindheit Instrumente. Technisch gesehen wurde HAIM auch 2007 bereits gegründet. Allerdings nahmen die Mädels es damals mit der Musikkarriere noch nicht so ernst und begnügten sich damit, auf Hochzeiten Covers zu spielen oder als Vorgruppe etablierterer Bands aufzutreten. Das änderte sich schlagartig, als Jenny Lewis und Julian Casablancas von The Strokes auf Danielle aufmerksam wurden und Julian sie drängte, ihre eigenen Songs zu schreiben und aufzunehmen.

 

2012 kam mit der Single „Forever“ und dem ersten Album "Days Are Gone" dann der Durchbruch. Das einflussreiche South by Southwest Festival diente ihnen als perfektes Sprungbrett und ihr sensationeller Auftritt dort bescherte ihnen einen Plattenvertrag mit Polydor sowie eine Tour durch Großbritannien – das Land, das den Schwestern eigentlich von Anfang an am wohlsten gesonnen war. Im Vorprogramm von Bands wie Florence and the Machine und Mumford & Sons sorgten sie mit ihren extrovertierten und energetischen Live-Auftritten und einem viel härteren Rocksound, als ihre ausgefeilten Studioalben es vermuten lassen, für Furore.

 

Im Januar 2013, als die BBC wie jedes Jahr die Musikindustrie zu den besten Künstlern des Jahres befragte, wurde HAIM zur besten aufstrebenden Band ernannt. Und danach ging es für die Mädels Schlag auf Schlag. Ausverkaufte Konzerte, unzählige Auszeichnungen, drei Alben in voller Länge, 17 hitverdächtige Singles und natürlich unzählige lustige TikToks und IG Reels. Denn neben ihren unglaublichen Fähigkeiten an Gitarre und Bass (echte Instrumente – und das im Jahr 2022!), den makellosen Stimmen und dem Talent als Songschreiberinnen gewinnt HAIM auch mit ihrer Albernheit, Verrücktheit, Ehrlichkeit, Einfachheit und einem unwiderstehlichen Charme alle Herzen für sich. Die Schwestern sind Musikerinnen, aber sie hätten auch Schauspielerinnen werden können, und das haben sie vor kurzem sogar bewiesen. In Paul Thomas Andersons Film „Licorice Pizza“ – einem absoluten Kritikerliebling aus dem Jahr 2021 – feiert eAlana ein fantastisches Schauspieldebüt in der Hauptrolle, während die beiden älteren Schwestern kleinere Rollen übernahmen.

 

Neugierig? Dann gilt es jetzt, sich vom eigenen Purismus zu verabschieden und in den perfekten Mix aus Rock, Pop und R&B einzutauchen, der HAIM so einzigartig macht.

 

Still credits: “HAIM - Want You Back (Official Video)”, uploaded by HAIM to YouTube

Mehr Stories für Dich

mehr Stories sehen
Bildquelle: “Californication Season 7: Episode 12 Clip - Getting Married”, von SHOWTIME auf YouTube hochgeladen

The Runaways

“Queens of Noise” Rezension

KennyHoopla

Rezension von Survivor’s Guilt

Frank Ocean

"Nostalgia, ULTRA" Rezension