Jetzt buchen
Zurück zu allen Stories

A chat with Will Richards

Movers & Shakers

A chat with Will Richards

Wer im Juli oder August in ein Pentahotel geht, wird dort unser limitiertes 70er-Jahre-Baseball-T-Shirt entdecken. Das Shirt ist für unsere Friends für nur 20,00 €/£ erhältlich. Und limitiert ist in diesem Fall ernst gemeint – also greife am besten sofort zu. Die ziemlich coole Grafik auf dem Shirt wurde übrigens von dem talentierten Will Richards, auch bekannt als Illwookie, entworfen. Und genau deswegen ist er unser Mover & Shaker des Monats.

 

Will ist ein freier Illustrator aus Großbritannien, der sich auf einen Mix aus simplen Illustrationen, Ikonografie und Branding spezialisiert hat. In den letzten 10 Jahren konnte er weltweit Erfahrung sammeln und hilft nun Mode-Labels, Bands, Restaurants (und vielen mehr) bei der Entwicklung von Logos, Branding und Merchandise. Dazu arbeitet er unter anderem in Procreate, Adobe Photoshop und Adobe Illustrator. Zusätzlich betreibt Will Odd Lines – eine Mode- und Heimtextilienmarke, die sich auf Wills Leidenschaften Wandern und Natur fokussiert und bei der er abstrakter arbeitet. Besuch doch mal seine Webseite (die natürlich super-cool ist) oder folge ihm auf Instagram. Aber natürlich erst, wenn du weitergelesen und einen Einblick in seine Gedanken bekommen hast!

 

*Achtung: Durch dieses Interview wurden oder werden keine Welpen geschädigt.

 

Penta: Wie findest du Gartenzwerge?

Will: Sie sehen wie kleine Helden aus. Wenn ich könnte, würde ich mich ihnen anschließen und ein vorbildliches Zwergenleben führen. 

 

Penta: Wo fühlst du dich zuhause? Wo ist deine „Hood“?

W: Ich lebe zurzeit in Brighton in Großbritannien. Dort fühle ich mich auch zuhause. Ich bin vor etwa 10 Jahren wegen der Uni hergezogen und habe den Ort einfach nie wieder verlassen. 

 

Penta: Erzähle uns von einem Projekt, das dich zurzeit beschäftigt.

W: Ich habe mit dem Malen angefangen. Ich musste einfach aus meiner Komfortzone raus. Denn durch die fehlende Interaktion mit anderen und das Reiseverbot im letzten Jahr habe ich mich doch ziemlich uninspiriert gefühlt. Noch bin ich Anfänger. Aber es tut gut, das iPad wegzulegen und sich die Hände dreckig zu machen. 

 

Penta: Wer sind deine Vorbilder?

W: Ich bewundere Künstlern wie Cleon Peterson, deren Stimme man ganz klar in ihren Werken erkennt. Ich hoffe, dass ich das eines Tages auch von mir behaupten kann. 

 

Penta: Sage unseren Lesern in zehn Sekunden, warum es sich lohnt dich im Auge zu behalten.  

W: Weil sonst ein Hundebaby sterben wird.* 

 

Penta: Wen hast du als letztes angerufen?

W: Den Tierarzt – mein Hund hat Allergien. 

 

Penta: Pizza oder Burger?

W: Pizza Forever!!

Mehr Stories für Dich

mehr Stories ansehen

Ein Gespräch mit Natalie Campbell

Movers & Shakers

Ein Gespräch mit Will Reynolds

Ein Gespräch mit Will Reynolds

Lee

Lee

This is Lee